Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Allgemein Pressemitteilungen Stellungnahmen

PM 12.07.2024 zum Aktionsplan des Bundeskabinetts: „Gesundheit rund um die Geburt“

Stellungnahme Aktionsplan rund um die Geburt

Pressemitteilung

Stellungnahme für seelisch gesunden Lebensbeginn

Bundeskabinett hat Aktionsplan „Gesundheit rund um die Geburt“ beschlossen

Seit 2017 ist das Nationale Gesundheitsziel: Gesund rund um die Geburt von den Ländern und dem Bund verabschiedet worden. Aktuell liegt ein Kabinettsbeschluss über konkrete Handlungsempfehlungen vor, der vom Bundesgesundheitsministerium kommuniziert wurde. Im Aktionsplan der Bundesregierung „Gesundheit rund um die Geburt“ werden vier Handlungsfelder in den Blick genommen: … mehr "PM 12.07.2024 zum Aktionsplan des Bundeskabinetts: „Gesundheit rund um die Geburt“"

Pressemitteilungen

PM 03.07.2024 Prävention stärken – Kinder mit psychisch oder suchtkranken Eltern unterstützen

PM 03.07.2024 Prävention stärken – Kinder mit psychisch oder suchtkranken Eltern unterstützen

Prävention stärken – Kinder mit psychisch oder suchtkranken Eltern unterstützen

Die therapeutischen Angebote und Behandlungsmöglichkeiten für Kinder psychisch erkrankter Eltern sollen künftig ausgeweitet und intensiviert werden. Dies ist einem gemeinsamen Antrag der Regierungskoalition und der Unionsfraktion zu entnehmen, berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland. Der Antrag „Prävention stärken – Kinder mit psychisch oder suchtkranken Eltern unterstützen“, soll am Donnerstag, 04.07.2024 im Bundestag eingebracht und im Anschluss an den Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend überwiesen werden. … mehr "PM 03.07.2024 Prävention stärken – Kinder mit psychisch oder suchtkranken Eltern unterstützen"

Pressemitteilungen

PM 24.06.2024: Positionspapier bkj Finanzielle Nachteile und hohe Ausstattungsbedarfe für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen müssen ausgeglichen werden

PM 24.06.2024 Ausstattungsbedarfe KJP Position DV Frankfurt/M., den 23.6.24 Positionspapier bkj Finanzielle Nachteile und hohe Ausstattungsbedarfe für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen müssen ausgeglichen werden Der Bundesverband für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (bkj) hat auf seiner jährlichen Delegiertenversammlung unter anderem den viel höheren Aufwand bezüglich Praxisausstattung und Raumkapazität diskutiert. Die ambulante psychotherapeutische Behandlung von Kindern und Jugendlichen in der Spanne von 0-21 Jahren unterscheidet sich hierbei bedeutsam von der ambulanten Psychotherapie für Erwachsene. Unabhängig von der psychotherapeutischen Schule, die in einer kinder- und jugendlichenpsychotherapeutischen Praxis vertreten wird, gibt es beispielsweise einen extrem höheren Bedarf an Materialien und Raumgröße als für die eher auf Gespräche fokussierte Behandlung von psychisch kranken Erwachsenen. … mehr "PM 24.06.2024: Positionspapier bkj Finanzielle Nachteile und hohe Ausstattungsbedarfe für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen müssen ausgeglichen werden"

Pressemitteilungen

PM 10.05.2024: Zum Bericht der Kommission zur reproduktiven Selbstbestimmung und Fortpflanzungsmedizin

Stellungnahme zum Bericht der Kommission zur reproduktiven Selbstbestimmung und Fortpflanzungsmedizin PM 05.03.2024 zum Bericht der Kommission zur reproduktiven Selbstbestimmung und Fortplanzungsmedizin Arbeitsgruppe 2: Möglichkeiten zur Legalisierung der Eizellspende und der altruistischen Leihmutterschaft Die Kommission hat sich intensiv mit den psychosozialen Aspekten auseinandergesetzt, was sehr zu begrüßen ist. Wir konzentrieren uns in der Bewertung der Empfehlungen auf die Kinder (Ungeborene, Neugeborene, Kinder, Jugendliche) und auf deren Beziehungen zu primären, signifikanten Bezugspersonen. … mehr "PM 10.05.2024: Zum Bericht der Kommission zur reproduktiven Selbstbestimmung und Fortpflanzungsmedizin"

Pressemitteilungen

PM 12.04.2024: Referentenentwurf zum Versorgungsgesetz

PM Referentenentwurf Versorgungsgesetz Die Gruppe der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen wird in eine eigene Arztgruppe im neuen Gesundheitsstärkungsgesetz eingruppiert. Der neue Referentenentwurf des Bundesministeriums für Gesundheit, der Entwurf des Gesundheits­stärkungsgesetzes – GVSG, sieht eine Änderung unter dem §101 vor.mehr "PM 12.04.2024: Referentenentwurf zum Versorgungsgesetz"

Pressemitteilungen

PM 05.04.2024: Was lernen wir aus der Pandemie?

PM Aufarbeitung Corona Was lernen wir aus der Pandemie? bkj fordert eine unabhängige Aufarbeitung als Roadmap für die Zukunft – insbesondere mit dem Fokus auf die Belange von Kindern und Jugendlichen Kinder und Jugendliche waren die Bevölkerungsgruppe, die während der Pandemie die größten Beeinträchtigungen ihres Lebensalltages zu verkraften hatten. Inzwischen geht man allgemein davon aus, dass etliche der Maßnahmen in Schulen, in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen, aber auch im Freizeitbereich weit übers Ziel hinausgeschossen sind. Wir sind es dieser Generation auch schuldig, ihnen offen darzulegen, warum ihre Bedürfnisse zu wenig beachtet wurden. Das könnte Vertrauen schaffen und in Zukunftsoptimismus münden. … mehr "PM 05.04.2024: Was lernen wir aus der Pandemie?"

Pressemitteilungen

PM 28.03.2024: Hohes Armutsrisiko für Kinder gefährdet auch die psychische Gesundheit

Hohes Armutsrisiko für Kinder gefährdet auch die psychische Gesundheit Hohes Armutsrisiko für Kinder gefährdet auch die psychische Gesundheit Die vom Paritätischen Wohlfahrtsverband veröffentlichten Zahlen zur Armut in Deutschland offenbaren, wie stark Kinder und Jugendliche  sowie Familien von Alleinerziehenden von Armut betroffen sind. Gerade Kinderarmut liege auf einem erschreckend hohen Niveau, da mehr als jedes fünfte Kind in Deutschland in Armut aufwachsen müsse. … mehr "PM 28.03.2024: Hohes Armutsrisiko für Kinder gefährdet auch die psychische Gesundheit"

Pressemitteilungen

PM 25.03.2024: Zur Zukunft der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie – ein Berufsbild wandelt sich

PM 25.03.2024 Zur Zukunft der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie - ein Berufsbild wandelt sich

Zur Zukunft der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie - ein Berufsbild wandelt sich

Die diesjährige Vorstandsklausur am 23. März 2024, des Bundesverbandes für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie e.V. (bkj) fokussiert die Entwicklung des Berufsbildes und mögliche Veränderungen. Der Weg zur Erlangung der Approbation führt über das Studium der Psychotherapie. Die sich an den Master anschließende Weiterbildung ermöglicht die Qualifikation als Fachpsychotherapeut*in für Kinder und Jugendliche. … mehr "PM 25.03.2024: Zur Zukunft der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie – ein Berufsbild wandelt sich"

Pressemitteilungen

PM 05.03.2024: Neue Kassensitze für Psychotherapeut*innen in NRW, Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz setzen Maßstäbe – Aufruf an andere Bundesländer zur Nachahmung

PM 05.03.2024 neue Kassensitze für PsychotherapeutInnen in NRW

Neue Kassensitze für Psychotherapeut*innen in NRW, Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz setzen Maßstäbe – Aufruf an andere Bundesländer zur Nachahmung
Die Nordrhein-Westfälische Landesregierung hat zum 19.01.2024 erfolgreich neue Kassensitze für Psychotherapeut*innen und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen geschaffen, in Anlehnung an Schleswig-Holstein. Diese Maßnahme ist ein entscheidender Schritt zur Verbesserung der psychotherapeutischen Versorgung, insbesondere in ländlichen Gebieten. Trotz bundesrechtlicher Begrenzungen hat NRW innovative Wege gefunden, um dem steigenden Bedarf gerecht zu werden. Dieser wurde durch das NRW-Gesundheitsministerium sorgfältig ermittelt, wobei die Versorgungsquote als Leitfaden diente. Psychotherapeut*innen aus diesen Regionen haben nun die Möglichkeit, sich um die neu geschaffenen Plätze zu bewerben. … mehr "PM 05.03.2024: Neue Kassensitze für Psychotherapeut*innen in NRW, Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz setzen Maßstäbe – Aufruf an andere Bundesländer zur Nachahmung"

Allgemein Pressemitteilungen

PM 29.02.2024: Medienkonsum Kinder und Jugendliche

Pressemitteilung Medienkonsum Kinder und Jugendliche Pressemitteilung Medienkonsum Kinder und Jugendliche Zur aktuellen DAK-Studie: In der Pandemie hat sich Mediensucht verdoppelt Eine im aktuellen ICD 11 aufgenommene psychische Erkrankung erfasst viele Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren: die Gaming Disorder. Auch wenn die Diagnosekriterien sich nicht ausschließlich an den Nutzungszeiten orientieren, ist es erschreckend, dass sich schulpflichtige Heranwachsende zu einem großen Teil im Durchschnitt zwei Stunden an Werktagen via digitalen Medien mit Spielen beschäftigen und zusätzlich – auch parallel – 2:45 h soziale Medien genutzt werden. … mehr "PM 29.02.2024: Medienkonsum Kinder und Jugendliche"

Pressemitteilungen

PM 22.01.2024: Kindschaftsrechtsreform stärkt die Position des Kindes und wird modernen Familienformen gerecht

PM 22.01.2024 Reform des Kindschaftsrechts Kindschaftsrechtsreform stärkt die Position des Kindes und wird modernen Familenformen gerecht Der Bundesverband für Kinder - und Jugendlichenpsychotherapie (bkj) begrüßt die vom BMJ vorgelegen Eckpunkte zur Reform des Kindschaftsrechts. Da die Verankerung der Kinderrechte in das Grundgesetz in der vergangenen Legislaturperiode gescheitert war, ist es nunmehr eine gute Absicht, Grundsätze wie das Kindeswohlprinzip, die Berücksichtigung des Kindeswillens und das Recht auf gewaltfreie Erziehung an den Anfang des Kindschaftsrechts im Bürgerlichen Gesetzbuch zu stellen. … mehr "PM 22.01.2024: Kindschaftsrechtsreform stärkt die Position des Kindes und wird modernen Familienformen gerecht"

Allgemein Pressemitteilungen

PM 11.12.2023: Kinderarmut macht seelisch krank – Zustand in Deutschland ernüchternd

PM 11.12.2023 Kinderarmut macht seelisch krank - Zustand in Deutschland ernüchternd Kinderarmut macht seelisch krank - Zustand in Deutschland ernüchternd Anlässlich des UNICEF-Berichts über Kinderarmut in den reichsten Ländern der Welt fordert der bkj endlich ein gesamtgesellschaftliches Credo, dass in Deutschland kein Kind in Armut leben darf Der bkj teilt die Einschätzung der UNICEF: „Kinder, die dauerhaft oder immer wieder in Armut leben müssen, zeigen laut des Berichts mehr als doppelt so häufig soziale und emotionale Verhaltensauffälligkeiten. Viele von ihnen weisen einen geringeren Wortschatz auf und erkranken häufiger an Depressionen als Kinder, die in Wohlstand aufwachsen.“ … mehr "PM 11.12.2023: Kinderarmut macht seelisch krank – Zustand in Deutschland ernüchternd"

Pressemitteilungen

PM 28.11.2023 Bündnis für die junge Generation plant Aktivitäten für 2024

PM 28.11.2023_ Bündnis für die junge Generation plant Aktivitäten für 2024

Bündnis für die junge Generation – Jungsein in Krisenzeiten

Familien- und Jugendministerin Paus lädt Bündnismitglieder am 27.11. nach Berlin ein   Nachdem es in der vergangenen Woche zu Protesten etlicher Verbände kam, weil Mittel für Jugendarbeit und Freiwilligendienste für 2024 gekürzt werden sollten, war die Stimmung zwar zwischenzeitlich geglättet, da die Kürzungen zurückgenommen worden waren, dennoch machten viele der Gäste deutlich, dass es noch viel zu wenig Bewusstsein in der gesamten Bundesregierung für die Bedürfnisse der jungen Generation gibt. „Die dramatischen Daten zur psychischen Gesundheit von Kindern und jungen Menschen während und nach der Pandemie wurden zwar wahrgenommen, dennoch wird irrtümlicherweise davon ausgegangen, dass nun wieder alles in Ordnung sei. Die Erfahrungen von Stress, Einsamkeit und Ohnmacht und daraus folgende Symptome wirken nach und werden auch 2024 noch nicht behoben sein. … mehr "PM 28.11.2023 Bündnis für die junge Generation plant Aktivitäten für 2024"

Allgemein Pressemitteilungen

Pressemitteilung 17.11.2023 Aufruf zur Haushaltsdebatte Bund

PM 2023_11_Aufruf zur Haushaltsdebatte Bund

Aufruf zur Sicherstellung der finanziellen Ausstattung für die Jugendhilfe, für Prävention und Freiwilligendienste

Die sich in den letzten Jahren und Monaten zuspitzenden Krisen und Konflikte haben eklatante Auswirkungen auf die psychosoziale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Wir stellen eine deutliche Zunahme von psychischen Störungen fest, aber auch die aktuell vorgefallenen Gewaltdelikte junger Menschen demonstrieren, dass Handlungsbedarf besteht. Kinder und Jugendliche sind neben ihren persönlichen Entwicklungskrisen auch nationalen und globalen Krisen ausgesetzt ohne sich aktiv dagegen wehren oder einbringen zu können. Sie brauchen zur Bewältigung die Unterstützung und Hilfe der Gesellschaft. … mehr "Pressemitteilung 17.11.2023 Aufruf zur Haushaltsdebatte Bund"

Pressemitteilungen

PM 13.11.2023 Gesprächskreis II – Psychotherapeutische Versorgung gestalten – Positionspapier GK II Bündnis

20231106 PM GK II und Positionspapier des GK II zur besseren Versorgung Der Gesprächskreis II betont in seinem auf seinem Herbsttreffen in Erfurt verabschiedeten Positionspapier, den in dem Gremium vertretenen Verbänden sei wichtig, jeder Mensch, der unter einer behandlungsbedürftigen psychischen Erkrankung leide und von einer psychotherapeutischen Behandlung profitieren würde, müsse eine passgenaue, der Dringlichkeit angemessene Behandlung bekommen! … mehr "PM 13.11.2023 Gesprächskreis II – Psychotherapeutische Versorgung gestalten – Positionspapier GK II Bündnis"

Pressemitteilungen

PM 16.10.2023 Zur bkj Delegiertenversammlung 14.10.-15.10.2023

PM 16.10.2023 Zur bkj Delegiertenversammlung 14.10.-15.10.2023

Delegiertenversammlung des bkj fordert umfassende Vermittlung von Kenntnissen in der Jugendhilfe (KJHG) in der Ausbildung

„Das neugeschaffene Studium Psychotherapie muss für alle relevanten Handlungsfelder von Psychotherapeut*innen umfassend ausbilden. Dazu gehören zwingend auch die Kenntnisse der Zusammenhänge und Strukturen der Institutionen und Handlungsabläufe in der Jugendhilfe, da zukünftige Absolvent*innen befähigt sein sollen, auch Patient*innen im Kindes- und Jugendalter angemessen zu begleiten und zu behandeln. Klinische Praktika reichen dafür aus unserer Sicht nicht aus.“ sagt die wiedergewählte Vorsitzende Dr. Inés Brock-Harder. … mehr "PM 16.10.2023 Zur bkj Delegiertenversammlung 14.10.-15.10.2023"

Pressemitteilungen

PM 27.09.2023 Zur Deo-Challenge

Das Bundesinstitut zur Risikobewertung warnt vor der über TikTok verbreiteten missbräuchlichen Nutzung von Deo-Sprays zur Selbstschädigung auf der Haut oder in den Atemwegen – insbesondere Kindern und Jugendlichen drohen schwere gesundheitliche Schäden

Ältere Kinder und Jugendliche verfolgen in den sozialen digitalen Plattformen die Videoclips anderer weltweit. In der letzten Zeit gibt es sogenannte Challenges, bei denen es um die beste „Performance“ geht. Scharfes Essen und sich selbst zu würgen hat in den USA bereits zu Todesfällen geführt. Als neuer Wettbewerbstrend zeigt sich die Deo-Challenge, vor der jetzt das Bundesinstitut für Risikobewertung warnt. Schwere Hautverletzungen und Atemwegsschädigungen können die Folge sein. Ein Todesfall eines 15-Jährigen wird damit in Verbindung gebracht. … mehr "PM 27.09.2023 Zur Deo-Challenge"

Pressemitteilungen

PM 20.09.23 Zum Kindergesundheitsbericht der Stiftung Kindergesundheit am 18.09.2023

https://www.kindergesundheit.de/aktuelles/ https://www.presseportal.de/pm/12506/5606392   Die Gegenwart Jugendlicher ist geprägt von mentalen Belastungen Die besonderen Bedürfnisse von Jugendlichen in Deutschland stehen im Zentrum des 2. Kindergesundheitsberichtes, den die Stiftung Kindergesundheit gestern der Öffentlichkeit präsentiert hat. Rund 8 Mio. Jugendliche sind von der Überlastung des Gesundheits -, Schul - und Jugendhilfesystems besonders betroffen. … mehr "PM 20.09.23 Zum Kindergesundheitsbericht der Stiftung Kindergesundheit am 18.09.2023"

Pressemitteilungen

PM 30.08.2023 Kinderarmut ist eine Gesundheitsgefährdung

PM 30.08.23 Kinderarmut ist eine Gesundheitsgefährdung - Kopie Kinderarmut ist eine Gesundheitsgefährdung - Zur Kompromisslösung der Bundesregierung über die Kindergrundsicherung - Der vorgestellte Kompromiss zur Kindergrundsicherung kann in dieser Form das Problem der Kinderarmut in Deutschland nicht wirklich lösen. Wir als Bundesverband für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (bkj) möchten darauf aufmerksam machen, dass Kinder und Jugendliche, die in Armut aufwachsen, auch häufiger von psychischen Erkrankungen betroffen sind. Nimmt man diesen Zusammenhang zwischen Kinderarmut und den höheren Gesundheitsrisiken armer Kinder in den Blick, ist der gefundene Ansatz einer sog. Kindergrundsicherung, die Familien dennoch nicht dauerhaft aus armen Lebensverhältnissen holt, eine vertane Chance. Folgekosten im Gesundheitswesen und eben auch in der Jugendhilfe werden damit nicht zu vermeiden sein. … mehr "PM 30.08.2023 Kinderarmut ist eine Gesundheitsgefährdung"

Pressemitteilungen

PM 11.07.2023 Häusliche Gewalt trifft auch Kinder!

PM 11.07.2023 Häusliche Gewalt trifft auch Kinder Häusliche Gewalt trifft auch die Kinder! Anlässlich der stark gestiegenen Fälle von Häuslicher Gewalt (Studie BKA 2023) muss aus Sicht der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen unbedingt auch die Lage der davon mitbetroffenen Kinder und Jugendlichen ins Auge genommen werden. Bei 432 Fällen pro Tag kann davon ausgegangen werden, dass auch ca. 600 Kinder mitbetroffen sind. … mehr "PM 11.07.2023 Häusliche Gewalt trifft auch Kinder!"

Pressemitteilungen

PM 03.07.2023 Drogentote Jugendliche mahnen zum Handeln

PM 03.07.2023 Drogentote Jugendliche mahnen zum Handeln Drogentote Jugendliche mahnen zum Handeln - Gefährliche Drogen werden immer billiger, einfacher zu konsumieren und bei Partys selbstverständlicher. Jugendliche auf der Intensivstation nach Komasaufen, Heroin-Abhängige in Großstadtparks, betrunkene Bettler an Hauptbahnhöfen … daran haben wir uns fast schon gewöhnt. Es gibt seit langem Drogenbeauftragte im Bund und in den Ländern, Aufklärungskampagnen, Werbeverbote und Warnhinweise. … mehr "PM 03.07.2023 Drogentote Jugendliche mahnen zum Handeln"

Pressemitteilungen

PM 02.06.2023 Gegen Gewalt im Fußball hilft Prävention

PM 20230602 Gegen Gewalt im Fußball hilft Prävention „Fußball ist eine Projektionsfläche für Gefühle und fordert durch seinen mühsamen Wettbewerbsgeist Aggressionen aber auch Solidarität heraus. Dies muss sich jeder Verein – egal in welcher Liga und welcher Altersgruppe bewusst sein.“ konstatiert die Vorsitzende des bkj Dr. Inés Brock-Harder anlässlich des tragischen Todes eines 15jährigen. … mehr "PM 02.06.2023 Gegen Gewalt im Fußball hilft Prävention"

Pressemitteilungen

Der bkj fordert angemessene Honorare für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen

PM 15.05.2023 Der bkj fordert angemessene Honorare für Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen Zum Honorarbericht der KBV für Ärzt*innen und Psychotherapeut*innen für 2021 Psychotherapeut*innen liegen mehr als 50% unter dem durchschnittlichen Umsatz sämtlicher Ärzt*innengruppen -  Die Honorarumsätze der psychologischen Psychotherapie sowie Kinder- und Jugendlichen-psychotherapie sind im bundesweiten Vergleich kaum gestiegen. Hinzu kommen regionale Unterschiede von fast einem Drittel. … mehr "Der bkj fordert angemessene Honorare für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen"

Pressemitteilungen

Internationaler Tag der Familie am 15.05.2023

PM 10.05.2023 zum Tag der Familie am 15.05.2023 Familie als starkes Team - Diversität in Familien beachten und respektieren -  heutige Familienformen weisen eine breite Vielfalt auf, nicht nur Patchworkfamilien und Ein-Eltern-Familien, sondern auch Regenbogenfamilien mit gleichgeschlechtlichen Eltern. All diese Lebensmodelle erfordern von Kindern eine hohe Anpassungsfähigkeit und Flexibilität. Jedes zweite Kind erlebt die Trennung seiner Eltern. … mehr "Internationaler Tag der Familie am 15.05.2023"

Pressemitteilungen

Jugendhilfe ist vielerorts unterfinanziert

PM 11.04.2023 Jugendhilfe ist vielerorts unterfinanziert Traumatisierte und hilfsbedürftige Kinder brauchen Unterstützung der dramatische Tötungsdelikt an einem 10-jährigen Mädchen in Wunsiedel ist nur die Spitze des Eisberges.
Erst vor 14 Tagen hat die Bundesarbeitsgemeinschaft Allgemeiner sozialer Dienst einen Kinderschutzgipfel von der Bundesregierung eingefordert und darauf hingewiesen, dass „das System der Kinder- und Jugendhilfe als kritische Infrastruktur kollabiert. Es kann seinen gesetzlichen Auftrag nicht mehr erfüllen.“
mehr "Jugendhilfe ist vielerorts unterfinanziert"

Pressemitteilungen

Pressemitteilung Geschwister als Ressource in den Blick nehmen

PM Geschwistertag-bkj Anlässlich des weltweiten Tages der Geschwister möchten wir auf folgendes aufmerksam machen: Geschwister als Ressource in den Blick nehmen. Bedürfnisse von Mehrkindfamilien politisch beachten. Während der Pandemie wurden Geschwister in den Verordnungen benannt, mit ihnen konnte man Kontakt haben, sie besuchen, und sie konnten sich auch gegenseitig unterstützen. Sie waren die Spielkameraden in den Lockdowns. Doch diese wichtigen Familienbindungen rücken leider im politischen Alltag wieder in den Hintergrund. … mehr "Pressemitteilung Geschwister als Ressource in den Blick nehmen"